28
Jan

Eckständer und Riegel einsetzen

2009 um 23:29 Uhr Icon Feather von Darien Pfirrmann

Mitte Juli 2008. Der Eckständer sollte nun eingesetzt werden. Leider waren alle Hölzer aus Kandel mit max. 2,02m Länge zu kurz. 2,15m wurden gebraucht. Es half aber nichts. Wir mussten die Hölzer nehmen und nach einer Lösung suchen, die uns adäquat erschien. Die Hofschwelle musste noch angelängt werden. Das angelängte Holz wurde am Ende auf Gehrung geschnitten und im 45° Winkel an ein weiteres gestoßen, welches den Eckständer von der Straßenseite aus unterfütterte.

Wir entschieden uns zu diesem Zeitpunkt dagegen, die vorhandene Schwelle zur Straße hin ca. 12cm höher zu setzen. Die Befürchtung war, dass durch die Höhersetzung der Schwelle die unteren Gefache erheblich kleiner und das Haus dadurch eine “versinkende” Anmutung erhalten würde. Absolut glücklich waren mit der Unterfütterungslösung nicht, es war zu diesem Zeitpunkt aber die bestmögliche Lösung. Ein längerer Eckständer wäre natürlich ein Traum gewesen.

Anschließend wurden die Riegel an der ersten gebogenen Strebe in der Hofwand eingesetzt. Viel zu schnell war es wieder Abend. Die Tage waren einfach zu kurz :-D.

Galerie zum Artikel

Icon CommentKeine Kommentare vorhanden | Icon Feather Kommentar schreiben

Seien Sie der erste Kommentator.






* = Pflichtfelder

image image image image image