25
Dez

Sandsteintreppe setzen

2010 um 22:50 Uhr Icon Feather von Darien Pfirrmann

Schon im April 2008 haben wir beim Ausheben des Fundamentes unserer alten abgerissenen Scheune sehr schöne ausgetretene alte Sandsteinstufen ausgegraben. Bereits zu diesem Zeitpunkt reifte die Idee, im Haus eine urig und historisch anmutende Treppe zu realisieren. Nur der Platz war damals noch nicht sicher. Nun, diese Frage hatte sich im Laufe der Zeit beantwortet. Wir benötigten zwei Stufen, um vom Flur zur Garderobe zu gelangen. Diese kleine Treppe wollten wir mit jenen Steinen gestalten.

Während den letzten eineinhalb Jahren haben wir auch einige wenige Sandsteinstufen von allen möglichen Abrissbaustellen ergattern können. Also waren wir in der glücklichen Lage, uns die schönsten Steine für die Treppe sogar aussuchen zu können.

Genau das taten wir. Die Steine wurden mit dem Hochdruckreiniger vorsichtig gereinigt. Drei Steine mussten gekürzt werden. Um die geschnittenen Kanten nicht zu hart erscheinen zu lassen, wurden sie mit Hammer und Meisel “auf alt getrimmt”. Die Stufen vermauerten wir wie immer mit Trasskalkmörtel.

Galerie zum Artikel

Icon CommentKeine Kommentare vorhanden | Icon Feather Kommentar schreiben

Seien Sie der erste Kommentator.






* = Pflichtfelder

image image image image image